Material

Holz aus der nahen Welt

Wir sind der Überzeugung, dass es sowohl überflüssig als auch unsinnig ist, Tropenholz zu verwenden, es verbietet sich nach heutigem Wissensstand von selbst - das gleiche gilt für sibirische Lärche und dergleichen mehr. Lebensraum wird zerstört, Regenwald abgeholzt, Nordische Wälder werden ohne Aufforstung niedergemacht. Zertifikate sind nur so gut wie die Überwachung vor Ort, und angesichts des großen Profits und der Regime in den Abbaustaaten ist unser Vertrauen in die Nachhaltigkeit eher übersichtlich.

Gute Dinge aus Holz von hier zu bauen ist daher unser Ziel - und das gibt es reichlich in unserer Umgebung:

 

 

Wir verwenden Douglasie aus dem Wald des Ankumer Forstamtes - da wir mitten darin arbeiten, erreichen wir sehr kurze Transportwege. Das Ankumer Forstamt ist ein Bestandteil der Niedersächsischen Landesforsten, die nach dem Grundsatz der langfristigen ökologischen Waldentwicklung arbeiten - interessante Infos dazu finden Sie hier

 

In unserem Nachbarort Bippen liegt das Sägewerk Ortland mit eigener Holztrockung und langer Geschichte, von dort bekommen wir das Holz - sägerauh und trocken. Alles weitere bis zum fertigen Produkt machen wir selbst.

warum Douglasie

Die heimische Douglasie ist bestens geeignet für das, was wir daraus bauen:

  • Sie ist ein schweres Nadelholz, durch seine Inhaltsstoffe ist es von Natur aus wetterfest.
  • Sie ist formstabil und neigt weniger zum verdrehen als zum Beispiel Lärche.
  • Sie sieht gut aus durch ihre interessante Maserung und leicht rötliche Färbung.

Dennoch ist sie nicht vergleichbar mit den bekannten Tropenholz - Arten, Kontakt mit feuchter Erde zum Beispiel mag sie nicht. Douglasie darf ruhig nass werden, muss aber wieder trocknen können. Dafür sorgen wir, in dem wir bei der Konstruktion unserer Dinge auf optimale Belüftung der einzelnen Bauteile achten - der Fachmann nennt das wie folgt:

Konstruktiver Holzschutz

Ein Prinzip für chemiefreien Holzschutz, das auf einer einfachen Erkenntnis fußt: Holz braucht Luft! Ein frei stehender Zaun zum Beispiel hält lange, weil er von allen Seiten mit Luft umströmt wird.

Dieses sowohl alte als auch effektive Prinzip setzen wir bei allem, was wir bauen, wie folgt um:

  • Abstand zum Untergrund:
    Möbel und Pflanzkästen stehen auf Möbelgleitern (so verkratzen sie auch nicht die Terrasse), unsere Mülltonnenboxen bauen wir auf Edelstahl-Kufen. In jedem Fall heben wir die Holzkonstruktion an, so dass sie auch von unten gut trocknen kann.
  • Fugen, und zwar richtige:
    Wenn man Holzbretter dicht an dicht verbaut, entstehen kleine Fugen. Die nennt man Kapillarfugen, weil sich in ihnen Wasser durch seine Oberflächenspannung halten kann, in diesen Fugen bleibt das Holz feucht. Wir bauen zwischen allen Bauteilen Fugen von mindestens 10 mm ein - das sieht gut aus, der Wind bläst das Wasser aus den Fugen und das Holz kann optimal trocknen.
  • Viel Kontakt zur Luft:
    Durch die "luftige"Konstruktion unserer Dinge sorgen wir dafür, dass das Holz von allen Seiten gut mit Luft versorgt wird. Die Seitenteile unserer Loungemöbel zum Beispiel sind hohle Kästen mit großen Fugen, die Pflanzeinsätze haben genügenden Abstand zur Innenseite unserer Pflanzkästen - kurz: Das Holz, das wir verbauen, steht frei im Wind wie der besagte Zaun.

Farben auf Naturölbasis

Osmo Farbe
Osmo Farbe

Der Hersteller Osmo aus dem Münsterland bietet eine breite Palette an Outdoor - Farben, die allesamt auf Naturöl basieren.
Wir verwenden diese Farben aufgrund ihrer überzeugenden technischen Vorteile:

  • Naturöl - Farbe härtet nie ganz aus, sie bleibt elastisch und bewegt sich mit dem Holz. Sie reißt nicht und blättert nicht ab, da kein Wasser eindringen kann.
  • Die Farbe ist diffusionsoffen, das Holz kann "atmen", also Feuchtigkeit durch die Farbschicht mit der Außenluft austauschen. So ist ausgeschlossen, dass das Holz unter der Farbe zu feucht bleibt und verrottet.
  • Die von uns verwendeten Farben sind biozidfrei und sogar geeignet fur Kinderspielzeug lt. EN 71.3.
  • Naturöl - Farben sind einfach überstreichbar, ein Abschleifen oder Anschleifen ist nicht notwendig.

Möbelhaube aus der Lüneburger Heide (Brackel)

Möbelhaube
Möbelhaube

Um Ihre Loungemöbel / Gartenmöbel und Polster bei jedem Wetter trocken und sauber zu halten, bieten wir hochwertige Möbelhauben für unsere Holzmöbel an. Die Hauben lassen wir passend für unsere Möbel von der Firma Heinemeyer GmbH fertigen, sie sind leicht und handlich, wasserdicht, UV-stabil und atmungsaktiv - Das PU-beschichtete Textilgewebe gibt auftretende Feuchtigkeit unter der Haube automatisch wieder nach außen ab. So wird Fäulnis und Schimmel von Anfang an vermieden.

Alle Möbelhauben sind mit einem umlaufenden Kordelzug ausgestattet und können so auch bei starkem Wind sicher befestigt werden.




Pflegehinweise für unsere Möbelhaube:


Sollte Ihre Möbelhaube einmal verschmutzt sein, kann sie unter Berücksichtigung nachfolgender Hinweise gereinigt werden:

•    Handwäsche bei 30°C
•    Keine Scheuermittel und keine aggressiven Waschmittel verwenden
•    Nicht schleudern
•    Nicht im Trockner trocknen
•    Nicht bügeln